radsportonline.com
 
Titelseite || Jürgen Harring - so war er | Radlerleben | Radlertreffen | Glückspilz | Traueranzeige

Jürger Harring freudestrahlend nach 100 km im Ziel
Cycle-Tour von Magdeburg nach Braunschweig
Wir trauern um Jürgen Harring

Er war Mitglied im "Täve-Team-online",
das diese Radsport-Website gestaltet.

Jürgen Harring mit 78 Jahren verstorben

Mit großem Schmerz müssen wir uns von unserem Mitstreiter im „Täve-Team-online“ verabschieden. Jürgen passte ideal in unser Team. Er war engagiert und hilfsbereit. So übernahm er Aufgaben zur Berichterstattung über Rad-Events und half bei der Durchführung unserer Treffen der Radsenioren mit. Auf Jürgen war immer Verlass. Er war ein echter Freund und ein verlässlicher Sportkamerad.

Persönlich kenne ich ihn seit ewigen Zeiten. Wir hatten beide Mathematik bei Prof. Manteuffel an der damaligen Technischen Hochschule in Magdeburg studiert. Während der Studienzeit waren wir Hilfsassistenten und wurden vom Dekan der Fakultät wissenschaftlich gefördert.

Im Verlaufe unseres Arbeitslebens trafen wir uns als Mathematiklehrer wieder. Beide mussten wir an unterschiedlichen Schulen als System-administratoren den Informatikunterricht an unseren Bildungseinrichtungen voranbringen. So halfen wir uns gegenseitig, um unsere Aufgaben auf dem Gebiete der Informatik bewältigen zu können.

Es verband uns nicht nur die Mathematik und die Informatik, sondern vor allem unsere Liebe zum Radsport. Mit dem Radsport begann Jürgen bei „Motor-Mitte-Magdeburg. Sein größter Erfolg war 1961 der Landesmeistertitel im Mannschafts-zeitfahren. Im Seniorenalter startete Jürgen noch mal so richtig durch. So belegte er zum Beispiel im Jahre 2006 beim Zeitfahren in Eggersdorf in der Altersklasse der Senioren IV den 2. Platz. Jürgen nahm an großen Radsport-Events teil. Seine Highlights waren: dreimal Radmarathon „Rund um den Bodensee“, fünfmal die Hamburg-Cyclassics, zweimal Skoda Velothon Berlin und Züri-Metzgete.

Ein besonderes MUSS war für Jürgen die Teilnahme an der Cycle-Tour. Seine letzte Fahrt machte er 2019 mit dem Ziel in Magdeburg. Drei Monate später hatte er einen schweren Herzinfarkt. Nach einer langen Genesungsphase stieg er wieder auf sein Rennrad und begann mit kleineren Trainingseinheiten. Am Morgen des 1. Novembers war seine Kraft zu Ende, und Jürgen schlief für immer ein.

Dr. Reiner Buchheim
(Leiter des "Täve-Teams-online" und Obmann der Bundes-Ehren-Gilde)

Unsere tiefe Trauer und unser Beileid
Täve Schur, Günter Grau, Dr. Wolfgang Arendt, Dieter Klaschka, Rudi Drebenstedt, Bernd Gohr, Richard Kieren und Hansi Rusczyk.


© 2021 radsportonline.com  / Fotos: RSO-Archiv / Content + Webdesign: Täve-Team-online