Startseite || Rad-DM-2017 | Marcus | Marcus (2) | Emanuel | John | Täve-Team | So erlebt ...

Emanuel Buchmann und Marcus Burkhardt (beide BORA hansgrohe) und John Degenkolb (Trek-Segafredo) [v.l.n.r.]
Mit 42 Sekunden Rückstand belegt John Degenkolb (Trek-Segafredo) Platz 3 vor Nils Politt (Team Katuscha Alpecin)
Doppelsieg für das deutsche Team "BORA hansgrohe" mit Marcus Burkhardt und Emanuel Buchmann.
Die Helden der DM 2017

Einer von uns ist mit am Start zur DM im Rennen der Elite-Männer, das sagten die 20.000 Chemnitzer am Rande der Rennstrecke. Marcus Burghardt, der gebürtige Zschopauer, hat seine ersten Trainingseinheiten und Rennen in und um Chemnitz bestritten. Heute ist er dort zu Hause, zusammen mit seiner Frau und zwei Töchtern. Die Fans hatten ihren Marcus entlang der 19,4 Kilometer langen Runde angefeuert, die elf Mal befahren werden musste (213,4 km).

218 Elite-Fahrer trugen sich in die Starterliste ein, aber nur 74 erreichten das Ziel. Das ist auch ein Zeichen für die Schwere des Rundkurses in und um Chemnitz. Die Mannschaft „Bora hansgrohe“ war zwar nicht das zahlenmäßig stärkste Team, aber das Beste. Mit einer grandiosen Renntaktik eroberten sie mit Lokalmatador Marcus Burghardt und Emanuel Buchmann (DM 2015) den Meister- und den Vizemeistertitel des Jahres 2017.  

Auf Rang drei mit 43 Sekunden Rückstand kam der Einzelstarter John Degenkolb (Trek-Segafredo) ins Ziel. Zwei Runden vor Schluss hatte er mit einer mutigen Attacke am Berg alles auf eine Karte gesetzt. Nils Politt (Team Katuscha Alpecin), Maximilian Schachmann (Quick-Strp Floors) und Roger Kluge (Orica Scott) waren zeitweilige Begleiter, die so in dieser Reihenfolge die weiteren Plätze belegten.

Marcus Burghardt hat nach mehreren TOP-Ten-Platzierungen in den Vorjahren nun endlich sich einen Traum erfüllt und zugleich für ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk gesorgt, denn am 30. Juni 2017 wird er 34 Jahre alt.

Für die deutschen TOP-Sprinter Marcel Kittel (Platz 30 - Foto links) und dem Titelverteidiger André Greipel (Platz 18 - Foto rechts) war dieser Rundkurs anscheinend zu schwer. Dazu kam, dass beide je nur einen Helfer zur Verfügung hatten.

 

© 2024 radsportonline.com  / Fotos: Täve-Team-online mit Bernd Gohr + Reiner Buchheim / Content: Bernd Gohr und Reiner Buchheim